Als Vertriebsprofi kennen Sie das Thema ganz genau. Ihre Kunden und Akquiseaktivitäten sind die Bausteine für Ihren Erfolg von Morgen. Gerade in der Baufinanzierung gibt es einen eindeutigen und nachvollziehbaren Zusammenhang zwischen eigener Aktivität und Erfolg.

BauFi-Berater berichten mir sogar, dass sie in der Gegenwart beinahe Taggenau nachvollziehen können, wo sie 4 Monate zuvor Urlaub, Pause oder einfach verringerte Aktivitäten hatten. 1 Woche Pause vor 4 Monaten = 1 Woche weniger Umsatz jetzt.

Der naheliegende Folgeschluss: Wir sind jetzt einfach aktiver und erhöhen unsere Schlagzahl!

Doch ganz so einfach ist es leider nicht. Weitermachen wie bisher mit erhöhter Schlagzahl, kann ein Umsatzproblem sogar verschärfen.

Die Lösung

Bevor Sie Ihre Schlagzahl erhöhen, sollten Sie Ihre Verkaufsprozesse beleuchten, optimieren und Ihr persönliches Verkaufssystem einrichten. Erst dann erhöhen Sie Ihre Schlagzahl und fahren mit Ihrem neuen System Traumumsätze ein!

Hier sind meine 7 Schritte für Ihre Optimierung und Schlagzahlerhöhung:

1. Gestalten Sie den Ersttermin proaktiv indem Sie auf die inneren Nöte Ihres Interessenten eingehen. Normalerweise sind Sie unbekannt und der Interessen muss Sie zuerst beschnuppern, um mit Ihnen warm zu werden. Das kostet Zeit und Energie.

Wie können Sie mit Botschaftern und Empfehlern arbeiten, um diese Phase abzukürzen?

2. Kunden wollen heute mit Menschen sprechen, die über Kompetenz und Persönlichkeit verfügen. In jedem Gespräch werden Sie (unbewusst oder bewusst) mit anderen Beratern verglichen, die Ihr Gesprächspartner bereits erlebt hat.

Wie können Sie diesen inneren Vergleich gewinnen?

3. Danach setzt die Phase des Vertrauens ein. Sie haben sich bewiesen und der Kunde glaubt Ihnen.

Wie können sie in dieser Phase das Vertrauen steigern?

4. Hat Ihr Gesprächspartner Vertrauen geschöpft, mag er normalerweise Sie und das was Sie tun. Er erkennt Sie als Profi an und als ebenbürtigen Partner für sein Baufinanzierungsprojekt.

Wie können Sie diese Phase für die Steigerung Ihrer Kompetenz nutzen?

5. Werden Sie anerkannt, folgt in seinem Kopf der nächste Schritt. Er hat Respekt. Nicht zuletzt, weil Sie Ihn respektvoll behandeln.

Mit welchen Mitteln können Sie Ihrem Gesprächspartner Respekt erweisen (und damit automatisch den gegenseitigen Respekt steigern)?

6. Durch Ihre konsequente Optimierung und Anwendung der bisherigen Schritte erreichen Sie Ihr Traumziel: Sie werden der hellste Stern im Kopf des Interessenten.

Im Vergleich zu allen anderen Beratern sind Sie jetzt seine Nummer 1. Sie dürfen ihn beraten und mit ihm Geschäfte machen.

Wie können Sie Ihre Pole-Position sichern?

7. Wenden Sie für Ihre Akquise die „6 M-Methode“ an.

Planen Sie Akquise nach Ihrem System zu folgenden Terminen:

Montag – Mittag
Mittwoch – Mittag
In der Mitte des Monats

Schauen Sie sich bspw. Ihre Bestandskundenlsite an. Beginnen Sie mit regelmäßigen Informationen zur Immobilien-Entschuldung. Wie können Immobilienbesitzer jetzt von der günstigen Zinssituation langfristig profitieren? Schreiben Sie regelmäßig Geburtstagskarten …

Ideen gibt es genug. Das TUN und Ihre Aktivität entscheidet.

Ihre Schlagkraft erhöht sich durch die zusätzlichen Akquiseaktivitäten nach Ihrem optimierten Verkaufs-System.

Weitere Ideen und Optimierungsansätze erhalten Sie auf einer der nächsten BauFi-Power-Nächte. Bestimmt sind wir auch in Ihrer Nähe.